Unterwegs in Tunesien

VERKEHRSMITTEL IN TUNESIEN

In Tunis bzw. in den Vororten gibt es zahlreiche Taxis und Busse. Man kann auch mit der Stadtbahn oder dem Zug fahren, der die Hauptstadt mit den Vororten im Süden und Norden verbindet.

  • Sammeltaxi: Die „Louages“ genannten Sammeltaxis nehmen 9 Personen auf (zwischen Städten). Sie sind relativ günstig.
  • Mietwagen: Ein Mietwagen mit unbegrenzter Kilometerzahl kostet in Tunesien etwa 100 TND pro Tag. Es empfiehlt sich, eine Versicherung abzuschließen. Benzin kostet etwa 1,100 TND pro Liter. Vor der Abfahrt sollte der Zustand des Fahrzeugs geprüft werden. Autoverleihfirmen gibt es, selbst in Kleinstädten, viele. Ein Schweizer Führerschein und der Reisepass reichen, um in Tunesien Auto zu fahren.
  • Flugzeug: Die Fluggesellschaft Sevenair bietet Inlandsflüge von Tunis nach Tabarka, Monastir, Djerba, Tozeur und Sfax an.
  • Eisenbahn: Das Bahnnetz der SNCFT (Société Nationale des Chemins de Fer Tunisiens) verbindet die wichtigsten Fremdenverkehrsorte miteinander und umfasst mehr als 2.000 km. Eine Bahnfahrt in Tunesien lohnt sich, insbesondere zwischen Tunis und Gabès (fünf Stunden). In der 2. Klasse herrscht mit Sicherheit ein tolles Ambiente.
  • Bus: Über das Busnetz sind alle Städte erreichbar. Busse sind das günstigste und praktischste Verkehrsmittel in Tunesien.